Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Restaurationsberichte > Nach- Restauration nach 30 Jahren: Graetz 48 GW (De, 1938/ 39) > Nach- Restauration Graetz 48 GW, Teil 2

Nach- Restauration Graetz 48 GW, Teil 2

Nach- Restauration Graetz 48 GW, Teil 2

Weiter geht's mit dem Graetz...

Wieder eine kleine Kondensator- Wechselorgie. Die verdächtigen Kandidaten aus den Filtern raus.
Kontrollmessung- Kapazität ist da, aber gewaltige Abweichungen... alle defekt.
Und vor allem:
Bei diesen Kondensatoren: Selbst wenn die Kapazität einigermaßen geht-
trotzdem können die Schrott sein- die GÜTE ist runter !

Siehe auch
hier

Styroflex- Kondensatoren tun es hier- schnell welche vorbereitet, und hopp- rein mit ihnen !
Filterbecher rauf, Stecker rein...und schon spielt er wieder. 
Die ZF an den Gewindespindeln einfach gehörmäßig etwas nachgedreht (präziser Abgleich per Generator zum Schluß).
Wow- empfindlich, wegen der fehlenden Röhrenmetallisierungen sogar "schwingfreudig".

Es bestätigt sich immer wieder- bestimmte Kondensator- Bauformen können komplett als Wechselkandidaten angesehen werden.

Weiterer, kleiner Fehler: Teilweise ist die Empfindlichkeit beim Kippen des Chassis weg- das ist schnell gefunden: Ein Abblock- Kondi hängt in der ZF einbeinig herum- eine aufgegangene Lötstelle.

Spielen tut er schon mal, ist aber noch nicht fertig. Auf Kurzwelle Sender, aber nur Pfeifstellen, an den Röhren handempfindlich- wahrscheinlich Schwingen, infolge der fehlenden Metallisierung. 
Die Röhren werden nachmetallisiert- die bleiben drin- alle haben gute bis sehr gute Werte.

Evtl. defekte Blockkondensatoren in den HF- Stufen. 2 Kondensatoren der gleichen Bauform, wie in den Filtern, hängen auch noch unter`m Chassis.
Die "Große Kondensator- Kur"- steht also noch an- bei meiner ersten Instandsetzung vor 30 Jahren... sah ich den Komplettausch noch nicht als nötig an.

Bild
In einer kleinen Bakelit- Wanne (mit einer Art Harz ?) vergossene 
240 cm- Kreiskondensatoren der ZF- Filter
(cm ist eine alte Maßeinheit, 1 cm ist etwa 1,1 pf)

Bild
Kontrollmessung: 3 weit über Toleranz (höhere Kapazität, 260- 300 pF), 
einer mit geringerer Kapazität, aber schon außerirdisch weit drunter (80 pF).

Bild
Styroflexer rein, in grün/ schwarzen Papierröllchen- die "Edi- Kondis".

Bild
Ein Kondi ist einbeinig, kalte Lötstelle.
Uralter ERO- Teerkondensator ("Teerie").
Auch ein Wechselkandidat, aber heute muß er nochmal arbeiten.

Unten auf die nächste Seite gehen

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

25.08.2019 in "Edi's Specials" die Seite "Audios von Radios, Fernsehern, Boxen und anderen Geräten anfertigen" erstellt, eine gleiche Seite aus "Grundlagen" entfernt.

23.08.2019 Zur Seite "
Edis Specials/Anfang 50er, DDR- Umbau/Eigenbau-Superhets" die Beschreibung "Eigenbau- Super bei H Haase" hinzugefügt

14.04.2019 Seite
Projekt Langdrahtantenne für historische Radios ergänzt, die Seite "Originalisierung mit Rosenthal- Isolier-Eiern der 30er Jahre April 2019"  erstellt.

11.04.2019 Seite "Mittelwellen- Modulator- Leistungsmeßsender und "Heimsenderlein mit normaler Mischröhren"  erstellt.

24.11.2018 Seite "Radiohören- Empfangeberichte- Videos/ 11-2018-Telefunken D860WK" erstellt.

27.10.2018 Projektseite "Mit Uran, Glas und und Eisendraht: Li- Ion- Ladegerät mit dem historischen Bauelement Eisen- Urdox- Widerstand" erstellt

13.09.2018 Seite "Empfängermessungen/ Wobbeln" erstellt

24.08.2018 Seite Restauration 
"EAK Großsuper 97-51 von 1951" erstellt

10.08.2018Haupttseite "Edi's Hauptthema- Großsuper" erstellt erstellt

08.06.2018 Projektseite "Historischer Funkensender" erstellt


01.05.2018 Seite "Restauration Digitalvoltmeter V524 von Elpo- Polen" erstellt

24.04.2018 Projektseite "NF- Generator mit Germanium- Transistoren"erstellt

26.01.2018: Seite "
Das erste Transistor- Radio und Teiltransistor- Fernseher"erstellt

12.2017: Special "
Transistoren der ersten Generation" erstellt.

 

 

 

 

 

 




 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login