Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Restaurationsberichte > Restauration Vorkriegs- Großsuper Körting Supramar S5340WL von 1934 > Restauration Vorkriegs- Großsuper Körting Supramar S5340WL von 1934 Teil 9- Fertigstellung

Restauration Vorkriegs- Großsuper Körting Supramar S5340WL von 1934 Teil 9- Fertigstellung

Restauration Vorkriegs- Großsuper Körting Supramar S5340WL von 1934 Teil 9- Fertigstellung   

So, der "Supramar" ist fertig !

Oben Vergleich vorher/ nachher.
Ich finde, die  grünen "Edi- Kondis" und die grünen Antennenkabel passen perfekt zu dem Gesamtbild.
Oben sieht man das Kupfergeflecht der Abschirmkabel, gefällt mir auch.

Übrigens mußte ich ein zusätzliches Massedrähtchen, sowie weiche Stoffauflagen von den Spulentürmen/ Röhren- Abschirmblech zum Drehko einfügen (Foto der Innenseite), es gibt sonst Kracher, Kratzen und Schwingen.
Abschirmung ist in diesen Geräten extrem wichtig, sonst braucht man keinen Abgleich anfangen- die alten Röhren mit ihren großen, parasitären Eigenkapazitäten stehen immer einen Schritt vor der Selbsterregung.

Die Röhren habe ich auch geprüft, alle haben eine Banderole mit dem gemessenen Emissionsstrom unm den Sockel.
Alle Röhren sind im oberen Bereich "Sehr gut" oder im oberen Bereich von "Gut".

Damit ist die Restauration durch.
Die Restauration habe in 6 Tagen durchgeführt, pro Tag etwa 4 Stunden, vielleicht etwas mehr.
Sie meiste Zeit benötigte ich für Nebenarbeiten: Reinigen, Fetten, Welllenaschalter- Wartung, sowie die unnötigen Korrekturen der Vorarbeit durch  den Beauftragten des Vorbesitzers.

Es bleiben noch Kleinigkeiten- der Netzelko ist wahrscheinlich -als einziger Kondensator- neu befüllt worden, das werde ich mit bei Gelegenheit genauer anschauen, ich baue gern Folien- Kondensatoren ein, bis 10 µF kein Problem, die sind klein, genauso spannungsfest, und haben eine lange Lebensdauer, theoretisch unbegrenzt, man muß wahrscheinlich nie mehr einen Elkowechsel durchführen.
Weiterhin werden die Lautsprecherdrähte durch neue, mit Stoffisolation, erstzt, solche gibt es noch heute zu kaufen, für Lampenbedarf.
Ich habe auch noch einige Aufkleber, die die Bandfilter- Ögffnungen verschließen, kopiert, aber es wird nicht mehr zugeklebt, auf die Filter kommt eine Pappe mit Federn, die in die Löcher einrasten, und auf die das Körting-Logo.
Ebenfalls werden noch Meßprotokolle erstellt.

Wie geschrieben, der "Supramar" spielt gut, die Empfangsleistung ist bei LW und MW gut, bei KW ausreichend.
Gleiches gilt für die Trennschärfe, die ich gesondert messen werde, dazu muß ich etwas Meßtechnik aufbauen.
Die Eichung und Treffergenauigkeit/ Wiederfindegenauigkeit ist herviorragend, die Sendernamen- Skale gut ablesbar, die große Untersetzung und die Präzisions- Kreisskale, sowie das echte Abstimmanzeige- Instrument machen das Einstellen leicht.

Aber vor allem hat er, wie wie in der Werbung versprochen, einen sehr schönen Klang, also da ist er für sein Baujahr sicher absolute Spitze- wirklich ein schöner, "weicher Röhrenklang", wie man ihn liebt.

Fazit: 1934er Großsuper mit leichten Schwächen, sehr schönem Gehäuse und Bedienfeld, und sehr schönem Klang, nicht umsonst damals ein Top- Radio.

   
Verdrahtung original, mit schwarzen "ERO"- Kondensatoren

   
Jetzt mit "Edi- Kondensatoren", schwarz mit grünen Streifen an den Seiten

   

   

   
Beiliegende Stoffprobe, jemand hatte den Stoff nachweben lassen

   
Der Stoff ist Hammer... der ist nämlich nicht geleichmäßig gewoben, die Abstände der Musterstreifen sind innen enger.

   
Die "Ausbeute", ohne Blockkondensatoren, diese sind neu befüllt.




Empfang eines Senders auf KW, etwa bei 10 MHz
(Wenn das Video nicht startet, auf die "Zeitleiste" klicken, oder den Internet Explorer verwenden)




Empfang eines Senders auf Mittelwelle. Skalenanzeige etwa einige Zehntelmillimeter vor 1180 KHz,zum Schluß eine Ansage des Senders mit dem Sendernamen "Radio Romania", es dürfte dieser Sender sein:
1179 Radio Romania Actualitati 207   Bacau, e / Vascau
(Quelle: http://www.mediumwave.de)

(Wenn das Video nicht startet, auf die "Zeitleiste" klicken, oder den Internet Explorer verwenden)

   

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

6.11.2019 Seite Specials/DDR- Um- und Eigenbau- Geräte/ REMA1800- Synchrodetektor- Umbau bei anonym in Dresden erstellt

6.11.2019 Seite Bauanleitungen/ Synchrodetektor für UKW erstellt

6.11.2019 Seite Grundlagen/ Synchrodetektor für UKW erstellt

25.08.2019 in "Edi's Specials" die Seite "Audios von Radios, Fernsehern, Boxen und anderen Geräten anfertigen" erstellt, eine gleiche Seite aus "Grundlagen" entfernt.

23.08.2019 Zur Seite "
Edis Specials/Anfang 50er, DDR- Umbau/Eigenbau-Superhets" die Beschreibung "Eigenbau- Super bei H Haase" hinzugefügt

14.04.2019 Seite
Projekt Langdrahtantenne für historische Radios ergänzt, die Seite "Originalisierung mit Rosenthal- Isolier-Eiern der 30er Jahre April 2019"  erstellt.

11.04.2019 Seite "Mittelwellen- Modulator- Leistungsmeßsender und "Heimsenderlein mit normaler Mischröhren"  erstellt.

24.11.2018 Seite "Radiohören- Empfangeberichte- Videos/ 11-2018-Telefunken D860WK" erstellt.

27.10.2018 Projektseite "Mit Uran, Glas und und Eisendraht: Li- Ion- Ladegerät mit dem historischen Bauelement Eisen- Urdox- Widerstand" erstellt

13.09.2018 Seite "Empfängermessungen/ Wobbeln" erstellt

24.08.2018 Seite Restauration 
"EAK Großsuper 97-51 von 1951" erstellt

10.08.2018Haupttseite "Edi's Hauptthema- Großsuper" erstellt erstellt

08.06.2018 Projektseite "Historischer Funkensender" erstellt


01.05.2018 Seite "Restauration Digitalvoltmeter V524 von Elpo- Polen" erstellt

24.04.2018 Projektseite "NF- Generator mit Germanium- Transistoren"erstellt

26.01.2018: Seite "
Das erste Transistor- Radio und Teiltransistor- Fernseher"erstellt

12.2017: Special "
Transistoren der ersten Generation" erstellt.

 

 

 

 

 

 




 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login