Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Edi's Radio- und Puppen- Haus > Teil 1- Zugang und erster Themenwagen

Teil 1- Zugang und erster Themenwagen

Teil 1- Zugang und erster Themenwagen

Treppe/ Zugang:

Das Gebäude (Bj. etwa 1830- 1860) war ein Stall, und hatte eine Treppe zur Tenne, die jedoch total zerfallen und absturzgefährdet war, die gesamte, sehr schwere Treppenkonstruktion, einschließlich Geländer und Seitenverkleidung aus Holz, war extrem wacklig- der Grund: Sie hing noch am Boden der oberen Etage an einem einzigen Nagel !
Ich habe sie abgerissen, seitdem (Jahr 2000) war der Zugang eine stabile Stahlleiter.
Man bekommt jedoch auch größere Gegenstände, wie Radios, Tische und Schränke, nach oben.

Das ist natürlich kein Zugang, sondern ein Hindernis für Besucher.

Also muß eine Treppe her.

Es gibt preiswerte Treppen, aber die erscheinen mir zu labil.
Alte Treppen bei Ebay fand ich... aber dioe waren so steinzeitlich, wie die Original- Treppe.

Die Angebote von Treppenbauern hier sind für mein Budget nicht annehmbar- wirklich sauteuer.
Die Treppe besteht aus Treppenwangen- Holzdielen- Bohlen mit Taschen- Einfräsungen, in die die Stufen eingeschoben werden.
Original 4 mm breit, auf die Hälfte eingefräst.
Selbst dafür wollen Tischler richtig Geld sehen.

Also mache ich das selbst.
Ich habe Dielen- Bohlen geordert. 40mm dick.

Daraus bestehen schon mal die Stufen.

DIe Einfräsungen kann ich nicht machen-also könnte man die Stufen auf seitlich angeschraubte Leisten setzen.

Aber... wenn da richtig Gewicht drauf liegt...

Ich fand dann diese Lösung: Ich teile eine jeweils zweite, Treppenwange in paralleogrammförmige Abschnitte auf, die zwischen den Stufen plaziert werden.
DIe zweite -geteilte- Treppenwange wird mit der äußeren Treppenwange verklebt und verschraubt. DIe Stufen können in den Zwischenraum zwischen den Parallelogrammen eingeschoben werden.

Das wäre also so, als ob die Treppenwangen 40 mm breit wären, jede Stufe liegt links und rechts auf 40mm Holz auf, daß sich auf der darunterliegenden Stufe abstützt.
Das sollte einen Panzer halten !

Themenwagen

Den ersten "Themenwagen" habe ich auch schon fertiggestellt- eigentlich nur eine große Holzplatte aus einer alten Tür, mit 6 Rollen drunter.

Da steht nun das erste Thema drauf- Hersteller: Stern- Radio Rochlitz, die Radio-Edelschmiede der DDR.

Denkbar wäre für später eine komplette 3- etagige Regal- Konstruktion, aber das erfordert eine Menge gutes Material, die Radios wiegen schon etwas.


Themenwagen Stern- Radio Rochlitz: Stradivari 1 (unt. re), Stradivari 2 (unt. li.), Stradivari 2 nordisch (links mi.), Juwel 2 (re. mi), Oberon (re. oben), 5E61(li. oben)

 

 

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten


09.07.2020 Seite "Restauration AEG Ultra Geadem von 1932- Eine Überraschung" erstellt

23.5.2020 In "Bauanleitungen" neue Seite "Großes Röhrenmeßgerät" erstellt

17.5.2020 In "Edis Radios" neue Seite "Westinghouse RC" erstellt

7.5.2020 In "Grundlagen" neue Seite "Einbereichssuper" = "1600 KHz- Super" erstellt

2.5.2020 In "Bauanleitungen" Seite "Sechskreissuper- Bauanleitung von 1937" erstellt

29.4.2020 In "Bauanleitungen" Seite "Achtkreiser mit AD1- Endstufe" erstellt

29.4.2020 In "Bauanleitungen" Seite "Aufwendiger Musikschrank mit AD1- Endstufe" erstellt

In "Grundlagen" neue Seite "AD1- Endstufe: Triode vor Endtriode- Klirrkompensation" erstellt

16.03.2020 Neue Seite "Röhrenprüfgerät Funke als Kennlinienschreiber an Oszi und PC oder Laptop" erstellt

10.03.2020 Neue Hauptseite "Das Geheimnis des guten Klangs" erstellt, Unterseiten in Arbeit.




 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login