Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Restaurationen Nicht- Radio > Die erste computergesteuerte Waschmaschine- Foron WVA VE > Die Reparaturgeschichte dieser WVA

Die Reparaturgeschichte dieser WVA

Unsere WVA VE hat eine bewegte Geschichte- sie hatte etliche "Kinderkrankheiten", sowie material- oder konstruktionsbedingte bedingte Krankheiten.

Die Reparaturgeschichte unserer Maschine ist nachvollziehbar, da wir bis heute alle Reparaturen notiert haben.
Die Maschine lief aber auch sehr viel- Die Wäsche von 2 Erwachsenen, und vor allem die von 5 Kindern ist für jede Waschmaschine eine Herausforderung.

Dazu kamen -selten- auch Waschaufgaben, die mit anderen Maschinen damals nicht möglich waren, wir haben z. B. die großen Polster eines "Bastei"-  Wohnwagens, den wir aus der Auflösung des Ferienobjekts des DDR- Fernsehfunks ersteigerten, damit grundgereinigt- die Polster waren zwar ansehnlich, aber wie sich herausstellte, viele Jahre von vielen Urlaubern genutzt, aber nie gewaschen worden, und 3 komplette Wasch- Durchläufe waren nötig, um Schweiß und Dreck vollständig auszuwaschen, bis das Spülwasser absolut klar war.
Das ist eine große Belastung für die Maschine, da die Schaumstoff- Blöcke sehr viel Wasser saugen, dadurch enorm schwer sind, und es entstanden auch Unwuchten, so daß die "WVA VE" sich mit dieser Aufgabe doch sehr intensiv und mit viel mehr Zeit als mit üblichen Waschaufgaben, befassen mußte- was sie aber schaffte.

Ich machte beim Hersteller Waschgerätewerk Schwarzenberg = FORON mehrere Verbesserungsvorschläge, zumindest einer, die Verwendung von Gummi- Silentlager an der Schwenk- Aufhängung des Motors, wurde auch realisiert.

Ich vermute, jede andere Waschmaschine hätte  bei so intensiver Verwendung auch sehr viele Reparaturen gehabt.


Hier der historische Briefwechsel mit FORON- den habe ich damals noch selbst  mit Schreibmaschine geschrieben, die Schaltskizzen sind hier nur die nur die Handskizzen, für FORON hatte ich sie auf technischem Zeichnungspapier gezeichnet, damals gab es noch keine Kopierläden.

Wir haben eine moderne Maschine, die "WVA VE" kommt nur noch selten zum Einsatz.

Die Maschine hatte viele Fehler, sie wurde aber auch intensiv verwendet- Wäsche von 2 Erwachsenen und 5 Kindern- und viele Fehler, diese waren damals oft der Qualität der Rohmaterialien geschuldet- ist die "WVA VE" von den Fähigkeiten und der außerordentlichen  Bedienfreundlichkeit her nicht zu toppen, gäbe es sie wieder neu, ich würde sie jederzeit wieder kaufen.
 




 


Handskizze ermittelte Schaltung,
Die Schaltskizzen sind hier nur die nur die Handskizzen, für FORON hatte ich sie auf technischem Zeichnungspapier gezeichnet, damals gab es noch keine Kopierläden.


Handskizze Änderung: Austausch des Triacs gegen Transistor
und Relais, sowie Sicherung in die Pumpenzuleitung.
Die Schaltskizzen sind hier nur die nur die Handskizzen, für FORON hatte ich sie auf technischem Zeichnungspapier gezeichnet, damals gab es noch keine Kopierläden.



Alle Reparaturen:
Reparaturen durch FORON- Mechaniker

6.11.1986 Maschine gekauft.

11.1987: Wassereinlauf stoppt nicht, Überlaufen der Maschine (!)
               Fehlerusache Dreckpartikel in der dünnen Bohrung der
               Druckmelde- dose. Fehler habe ich selbst gefunden und
               beseitigt.              
01.1987: Kein "Gedächtnis" nach Stromausfall

                Komplette Elektronikeinheit gegen regenerierte Elektronik-
                Einheit getauscht.
04.1987 Heizstab gewechselt'
09.1987: Undicht, Pumpe gewechselt
11.1987: Ruckartiges Anlaufen bis Voll- Schleuderdrehzahl -mit Wasche
               und Wasserfüllung !
               Reparatur: Komplette Elektronikeinheit gegen regenerierte
               Elektronik- Einheit getauscht.
01.1988: Bedienteil getauscht
01.1988: Heizstab getauscht

Von hier an Eigenreparaturen

01.1988: Pumpe verbrutzelt, Pumpe getauscht, Pumpensteuerung-
                Leiterzüge der Elektronikeinheit durchgebrannt, repariert.
10.1988: Heizstab gewechselt
12.1988 Läßt kein Wasser ein, Kondensator 1C4 gewechselt, Feinschluß
12.1988: Motorlagerung repariert, Gummilagerung konstruiert
01.1989: Antriebsriemen gewechselt,
02.1991: Flachbandkabel zum Bedienteil gewechselt, welches durch den
                herunterklappenden Motor beschädigt wurde.
09.1991:  Maschine läßt Wasser ein, stoppt das aber nicht.
                Ursache Kontaktkorrosion an den Druckmelde- Dosen.
                Sporadisches EIn- und AUsschalten der MAgnet- Einlaßventile
                Kondensatoren C6, C23, C24, Diode VD7.10.1992
                Pumpendichtung erneuert
11.1992: Trommelbefetigung Unterlegscheiben verrostet, erneuert.
12.1992: Trommelaufhängung, Feder aus der Traverse links ausgerastet,
                Ursache Rostschaden der Federhalterung des Gehäuses
08.1993: Generalüberholung.
                 Komplettes Gehäuse gewechselt, das alte Gehäuse hatte zu  -
                 viele Rostschäden.
                 Trommellager gewechselt.
                 Heizstab gewechselt
                 Magnetventil- Baugruppe gewechselt
                 Alles neu eingedichtet, Schläuche und Schlauchschellen
                 gewechselt
                 Elektronik- Abschirmgehäuse entrostet und mit Rostschutz
                 lackiert.
11-1997: Gleichrichterblock gewechselt.
                Trommeldichtung nicht mehr dicht zu bekommen,
                Reparatur: Hart- PVC- Flusensieb- Gehäuse  gegen Vollgummi-
                Flusensieb- Gehäuse einer anderen FORON- Type getauscht.
                Allerdings hängt die Pumpe am Gummigehäuse "in der Luft",
                und an einer anderen Stelle, was aber kein Problem ist.
12-2010: Komplette Elektronikeinheit gegen regenerierte Elektronik-
                Einheit getauscht.
07.2021: Komplette Elektronikeinheit gegen regenerierte Elektronik-
                Einheit getauscht.
08.2021: Wasser auf Elektronikeinheit, Ursache Rostschaden des
                Abdeckblechs über der Elektronik, 1 Leiterplatte der Elektronik-
                Einheit getauscht.
               Trommellager defekt, Bruch des Kugellager- Kugelkäfigs.
                Austausch der Trommellager, zur Zeit gegen gebrauchte Lager.
               Abschirmgehäuse der Elektronik total verrostet, ich fertige ein
               neues Gehäuse an.
               Das gesamte Waschmaschinen- Gehäuse hat bereits sehr viel
               Rost angesetzt, vor allem innen, Unterseite. In Arbeit.





















.

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

14.07.2024 In "Edi's Specials"/  die Seite "Special 2024- Superhet nach Hans Sutaner wiederentdeckt" erstellt.

01.07.2024 In "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" /  die Seite "
Alle historischen Schaltungsquellen und Analyse" erstellt.

04.06.2024: In "Restauration Meßtechnik" die Seite "Restauration Funkwerk Köpenick "Normal- Oszillograph" OG2-1, DDR 1953" hinzugefügt.

02.06.2024: In "Restaurationsberichte" die Seite "Restauration Schaub Kongreß Super, ein sog. Einbereichssuperhet von 1938" hinzugefügt.

27.04.2024: In "Wissenssammlung" die Seite "Messungen an alten Kondensatoren"
hinzugefügt.

23.02.2024 Seite "Specials- 2024- Und wieder ein Jubiläum- 100 Jahre Kaskodeschaltung" erstellt

07.02.2024 In "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" /  die Seite "Rechercheergebnisse NACH dem Projekt und Korrektur historischer Darstellungen" erstellt.

26.12.2023 Seite "Weihnachten 2023- Bauanleitung für ein von einem Funkpionier vor 100 Jahren entwickeltes Längst- und Langwellen- Radio" erstellt

26.11.2022 In "Edi's Specials"/  die Seite "Edi EM11 UG- Magisches Auge mit Uranglas" erstellt.

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login