Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Restaurationsberichte > Restauration Stern- Radio Rochlitz: Beethoven II (DDR, 1956/57)

Restauration Stern- Radio Rochlitz: Beethoven II (DDR, 1956/57)

Restauration Stern- Radio Rochlitz: Beethoven II (DDR, 1956/57)

Und noch ein Bericht- ich mache meine Restaurationsberichte jetzt fertig, weil ich vielleicht einige Wochen weg bin.

Den Beethoven 2 habe ich - bis auf die fehlenden Hochton- Lautsprecher- fertiggestellt.
Solange tut es ein Breitbänder.

Das Gerät war schon beinahe eine Ruine- jedoch ließ er sich gut instandsetzen.

Der technische Teil ist auf jeden Fall abgeschlossen. Schönheitssachen mache ich, wenn ich viel Luft habe.
Z. B. könnte das Chassis neu lackiert werden, und die Klavierlack- Lackierung müßte eigentlich auch komplett neu gemacht werden.

Vielleicht bekomme ich mal ein besseres Gehäuse- ich hätte Beethoven sowieso lieber im klassischen Holzton.

Beethoven ist konventionell verdrahtet- gilt als verbaut- ich finde das nicht.
Die Röhrenfassungen wurden zusammen mit kleinen, vorbestückten Bauteile- Trägerplatten montiert.
Dadurch war rationelle Fertigung möglich... es erschwert natürlich den Bauteilewechsel, da die Bestückung der Platten ja nicht im fertigen Chassis erfolgte.
Ich habe mit dem Gerät jedoch keinerlei Probleme gehabt, Alles erreichbar, alles demontierbar und reparabel.
Aber es kostet natürlich Zeit, und die habe ich mir auch gelassen.

ich hatte schon Geräte, und wir haben auch Beiträge im Forum, von Geräten, die wirklich schlimm sind.

Beethoven ist empfindlich und trennscharf, da läßt er nichts zu wünschen übrig !
Der UKW- Tuner hört das Gras wachsen.

Selbst mit dem provisorischen Ersatz der Hochtöner sehr guter Klang. Wie hier schon beschrieben wurde, durch den fetten Gußkorb- Lautsprecher klare, aber knochentrockene, harte Tiefen.
Da läßt er den Stadivari 4 weit hinter sich stehen.

Wenn man die Potiachsen anfäßt, fühlt man die Vibrationen, und vollaufgedrehte Power, und man steht direkt davor, wird man "angeblasen", spürt man die Vibrationen im Körper, ein tolles Gefühl...

Wie für Röhrengroßsuper üblich: ein phantastischer Klang auf AM !
Wie machen die das ?
Das wird auch mal zu klären sein.

Fazit:
Die Großsuper sind bei den meisten Herstellern sicher das Ende der Fahnenstange, sehr sorgfältig produziert- wenn ein so heruntergekommenes Gerät wieder so spielt, ist das schon ein Qualitätsbeweis.


Ich freue mich schon auf den großen Soundcheck, den ich vorhabe... mal sehen, wie sich Beethoven gegen andere Großsuper schlägt.

So, hier dann die Fotos...sind wieder mal sehr viele bei.

Edi


Bild
Bild
Bild
Bild
Rostschaden an der Tastensatz- Rückseite.
Hat aber keinen Einfluß auf die Funktion.

Bild
Bild
Bild
Bild
Die Zierleisten sind verbeult, und die Eloxierung geht auch ab.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Der Draht des Siebwiderstands ist an der Kappe unterbrochen.

Bild
Bild
Bild
Das Tunergehäuse ist mächtig rostig- was der Funktion aber keinen Abbruch tut.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Hier ist die Umschaltung des Duplex- Antriebs zu sehen.
Zwischen den Kupplungsteilen befinden sich hauchdünne Gummiblättchen,
diese waren unbrauchbar.
Ich nehme an, der Gummi ist im Laufe der Jahre "aufgegangen" und hart geworden.
Der Skalentrieb funktioniert aber einwandfrei ohne.
Habe ich vorerst ohne Gummiblättchen gelassen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Poti- eine Anschlußfahne hat sich entnietet.scheiben
Bild
Bild
Üblich bei DDR- Potis dieser Baujahre: riesige Kohlepimpel. auf der Schleifbahn.
Krachen, Kratzen, Aussetzen ist bei diesen Potis äußerst selten.

Bild
Bild
Auch bei den Klangstellern war Arbeit an den Nieten nötig.
Aber auch diese haben Kohlepimpel.

Bild
Bild
Bild
Bild
Zum Zusammenbauen des Potis empfieht sich,
mit Draht die Gehäuseteile zu sichern.
Sonst fliegt der Kohlepimpel weg... und das
kostet i. d. R. etwa 2 Stunden Suchzeit.

Bild
Bild
Test zur Sicherheit, aber diese Potis spielen
eigentlich immer nach der Reparatur.

Bild
Bild
Bild
Bild
Die dünnen Schräubchen, die die Nieten ersetzen, sind etwas länger.
ich hab' sie so gelassen, falls mal doch irgendwann ran muß.

Bild
Der kopfstehende Elko ist kaputt. Hatte keinen passenden, also ein paar axiale rein.
Ist nicht original... kann ich mit leben, bleibt ja mein Gerät.
Zumindest bleibt der alte Elko drin.
(Die Elkos habe ich danach noch mit Schnur zusammengebunden.)

Bild
Bild
Die Skale hat ihre besten Zeiten hinter sich.
Ich habe mit Stift die Fehlstellen ersetzt.
Eine neue Skale vom Radiomuseum Bocket ist unterwegs.

Bild
Bild
Hier war die Querleiste angebrochen. Der Original- Lautsprecher -
den ich von einem netten Forenmitglied bekam, machte soviel
Power, daß... der Rest brach, und schepperte.

Bild
Neue Querleiste eingeklebt.

Bild
Die beiden silbernen Elkos sind die neuen Kathodenelkos der Endröhren.

Bild
Einige Windungen des Drahtwiderstands habe ich abgewickelt, und neu verlötet.
Ist ein 500 Ohm, es fehlen nur einige Ohm- zu verkraften.

Bild
Hier ist der Original- Lautsprecher wieder drin.

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

6.11.2019 Seite Specials/DDR- Um- und Eigenbau- Geräte/ REMA1800- Synchrodetektor- Umbau bei anonym in Dresden erstellt

6.11.2019 Seite Bauanleitungen/ Synchrodetektor für UKW erstellt

6.11.2019 Seite Grundlagen/ Synchrodetektor für UKW erstellt

25.08.2019 in "Edi's Specials" die Seite "Audios von Radios, Fernsehern, Boxen und anderen Geräten anfertigen" erstellt, eine gleiche Seite aus "Grundlagen" entfernt.

23.08.2019 Zur Seite "
Edis Specials/Anfang 50er, DDR- Umbau/Eigenbau-Superhets" die Beschreibung "Eigenbau- Super bei H Haase" hinzugefügt

14.04.2019 Seite
Projekt Langdrahtantenne für historische Radios ergänzt, die Seite "Originalisierung mit Rosenthal- Isolier-Eiern der 30er Jahre April 2019"  erstellt.

11.04.2019 Seite "Mittelwellen- Modulator- Leistungsmeßsender und "Heimsenderlein mit normaler Mischröhren"  erstellt.

24.11.2018 Seite "Radiohören- Empfangeberichte- Videos/ 11-2018-Telefunken D860WK" erstellt.

27.10.2018 Projektseite "Mit Uran, Glas und und Eisendraht: Li- Ion- Ladegerät mit dem historischen Bauelement Eisen- Urdox- Widerstand" erstellt

13.09.2018 Seite "Empfängermessungen/ Wobbeln" erstellt

24.08.2018 Seite Restauration 
"EAK Großsuper 97-51 von 1951" erstellt

10.08.2018Haupttseite "Edi's Hauptthema- Großsuper" erstellt erstellt

08.06.2018 Projektseite "Historischer Funkensender" erstellt


01.05.2018 Seite "Restauration Digitalvoltmeter V524 von Elpo- Polen" erstellt

24.04.2018 Projektseite "NF- Generator mit Germanium- Transistoren"erstellt

26.01.2018: Seite "
Das erste Transistor- Radio und Teiltransistor- Fernseher"erstellt

12.2017: Special "
Transistoren der ersten Generation" erstellt.

 

 

 

 

 

 




 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login