Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder > Die Zeit um 1923

Die Zeit um 1923



Bis zum 29. Oktober 1923 gab es wenige Versuchssendungen, aber noch keinen Rundfunk im Sinne von Information, Kultur und Unterhaltung, es gsb noch keine registrierten Hörer.
Es gab nur wenige Mithörer, meist Beamte in Telegraphen- Stationen und Börsenfunkstellen.
Es gab Empfänger, aber die waren mit Sicherheit für den Normalbürger unerschwinglich.


Dieses Gerät von 1920 wurde auf einer Messe schon als "Rundfunkempfänger" gezeigt !
Das Gerät hat aber mit éinem "Rundfunkempfänger", wie Radios oft genannt wurden, nicht viel zu tun.
Eigentlich wäre eher die Bezeichnung "Rundspruch- Empfänger" korrekt gewesen, im Sinne der Nachrichtenübertragung von Behörden, Börse usw.
(Bild: Telefunken- Zeitung 1921 Nr. 23)


Telefunken- Audion- Empfänger, 1921
Sieht aus wie die Audiongeräte, wie es in den 20er Jahren oft verkauft wurden, es ist aber ein kommerzielles Gerät, solche Ger#äte werden 1923 kaum in privater Hand gewesen sein.
(Bild: Telefunken- Zeitung 1921 Nr. 23)

Bücher aus dieser Zeit vor her zeigen, daß es bereits Fachwissen gab, welches publiziert wurde, es gab bereits Bauanleitungen für Detektorempfänger, aber auch für Audion- Röhrenempfänger.

Als Beispiel hier die Bücher:
Schaltungsbuch für Radioamateure" von Hanns Günther, 1921
und "Spiel und Arbeit- Allerhand Knabenbeschäftigungen, Hoch und Niederfrequenzverstärker" . Ernst Schneebauer, 1920


Quelle: NVHR

Quelle: NVHR

Privatpersonen, die sich mit Funktechnik beschäftigten, besaßen sicher meist Eigenbau- Detektorempfänger.

 

 
Edi- Stilnachbau eines Detektorempfängers, hier mit 2 auswählbaren
Kristall- Detektoren.

Sicher gab es Bastler und Amateure mit besseren Empfängern, etwa empfindlicheren Röhren- Rückkopplungsaudion- Empfängern, aber 1923 war die Zeit der  Wirtschaftskrise, es herrschte die höchste Inflation, schon normale Lebensmittel kosteten "Millionen" und "Milliarden" Reichsmark, wer einen Röhrenempfänger bauen konnte, mußte schon lange vor der Sendung viel in sein Hobby investiert haben, wer ein industriell gebautes Gerät sein eigen nennen konnte, war sicher vermögend.

Mindestens 1 solches Gerät ist von einem Privatbesitzer erworben worden, dieses Gerät ist beim Voxhaus- Sender- Nachbau mit dabei:
Westinghouse "RC" von 1922:




Der Sprecher der ersten Rundfunk- Ansage, Hr. Georg Knöpfke

 

 



Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

14.07.2024 In "Edi's Specials"/  die Seite "Special 2024- Superhet nach Hans Sutaner wiederentdeckt" erstellt.

01.07.2024 In "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" /  die Seite "
Alle historischen Schaltungsquellen und Analyse" erstellt.

04.06.2024: In "Restauration Meßtechnik" die Seite "Restauration Funkwerk Köpenick "Normal- Oszillograph" OG2-1, DDR 1953" hinzugefügt.

02.06.2024: In "Restaurationsberichte" die Seite "Restauration Schaub Kongreß Super, ein sog. Einbereichssuperhet von 1938" hinzugefügt.

27.04.2024: In "Wissenssammlung" die Seite "Messungen an alten Kondensatoren"
hinzugefügt.

23.02.2024 Seite "Specials- 2024- Und wieder ein Jubiläum- 100 Jahre Kaskodeschaltung" erstellt

07.02.2024 In "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" /  die Seite "Rechercheergebnisse NACH dem Projekt und Korrektur historischer Darstellungen" erstellt.

26.12.2023 Seite "Weihnachten 2023- Bauanleitung für ein von einem Funkpionier vor 100 Jahren entwickeltes Längst- und Langwellen- Radio" erstellt

26.11.2022 In "Edi's Specials"/  die Seite "Edi EM11 UG- Magisches Auge mit Uranglas" erstellt.

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login