Edi`s Seite für historische Rundfunktechnik

Seite
Menü
News
Servicewüste Deutschland

Hochspannungs- Silizium- Dioden (rechts)
Hochspannungs-Selengleichrichter kaputt... ok- heute kann man 
spannungsfeste Silizium- Dioden bestellen.
Also... Bestellung per Internet.
Bestellung in Deutschland
Deutscher Anbieter, sollte also nicht lange dauern, hoffe ich.
Und was da abgeht...

Der deutsche Lieferant- irre:
Internet- Formular... funktioniert erst mal nicht.
Wohl, weil ich keinen Firmennamen eingeben kann ?
Also Mail an Anbieter. 
Nun hat der Anbieter meine Adresse, soll mir nur die Summe
zum Überweisen nennen, und das Zeug verschicken.
Mit Porto 10 Euro etwa.
Nein, geht so nicht. Kann mir die Teile nicht liefern.
Siehe unten den Mailwechsel.

Servicewüste DE.

Bestellung in China
Also Bestellung ans Reich der Mitte.
Aber... für den gleichen Preis+ Porto... gibt es, statt in DE 25 Stück gleich 60
Stück.
Ok... auf der Seite ist zu lesen: 
"Die Dioden kommen zwischen 7. und 28. Februar."
Das sind knapp 4 Wochen.

Wenn man so nachdenkt... für das Tütchen muß ein Container gebaut werden, das Ding zum
Schanghaier Hafen geschafft, das Tütchen vorsichtig mit dem Stapler
reinbugsiert, transportgesichert, abgeschlossen und verplombt, Container
auf Schiff gehievt, und ab nach Hamburg.
Dort Containerladung gelöscht, Container mit Tütchen wird in Schuppen 8
geschafft, nach Freigabe zur Spedition in Wilhelmsburg, ausgeladen, und
ein 12- Tonner schafft's dann nach Neubrandenburg.

Von da aus geht's an die Verteilerstation in Stralsund, wo auch der Zoll nochmal die Nase an
das Tütchen hält, und dann...
...Per Kleintransporter zu Edi.

Klar, daß dies eben dauert.

Lieferung
Unglaublich... nach 1 Woche (EINER !) drückt mir der Postbote ein
kleines Päckchen in die Hand.
Ich erwartete nichts, und die Absenderadresse chinesisch...
...Hoppla- ich hatte doch Dioden in China bestellt !
Tatsächlich, da waren die Dioden drin !
(auf dem Foto die Dioden rechts)

Ich würde sagen, das gibt zu denken.

Mailwechsel zu den Dioden.
Nichts geändert, nur Daten raus.
Köstlich.

******* Mail Edi ******************
Anschrieb Webformular, Bestellung geht nicht, wohl, weil ich keine Firma bin.
Ich möchte 25 Stück (Kleinteile, ca. 5 Eu, dazu 5 Eu Porto) bestellen.
Bitte Bestätigung und Gesamtpreis mit Porto, ich überweise dann.
Adresse:….“
*******Antwort Anbieter*********
Guten Tag,
leider können wir Privatpersonen keine Angebote unterbreiten.
Bitte entnehmen Sie unsere tagesaktuellen Preise unserer WEB-Seite.
******* Mail Edi ******************
Was ist das Problem, meinen Anschrieb als Bestellung anzusehen, mir den
Preis Teile + Porto zu mailen ???
Ich möchte mich nicht durch die Registrierungs-, Bestell- und und
sonstige Spielereien klicken müssen.
Und wegen EINER Bestellung nicht in Ihrer Datenbank landen.
*******Antwort Anbieter*********
Bei uns gibt es keinen Gastzugang.
Sie können nach Ihrer Bestellung Ihre Daten wieder löschen lassen.
Wie soll denn die Rechnung aussehen, wenn wir Ihre Daten nicht verwenden
dürfen???
Wo soll denn der Paketservice das Paket hinliefern???
******* Mail Edi ******************
"Wie soll denn die Rechnung aussehen, wenn wir Ihre Daten nicht
verwenden dürfen???"
Wie eine Rechnung eben aussieht.
"Wo soll denn der Paketservice das Paket hinliefern???"
Stand doch im Ursprungs- Anschreiben.
"Ich möchte 25 Stück (Kleinteile) bestellen. Bitte Bestätigung und
Gesamtpreis mit Porto, ich überweise dann. Adresse:….“
Warum so kompliziert- Mail mit Gesamt- Betrag, ich überweise, Sie
schicken ab.
*******Antwort Anbieter*********
 Sorry, in diesem Fall können wir Ihnen nicht helfen.
Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
******* Mail Edi ******************
"Sorry, in diesem Fall können wir Ihnen nicht helfen."
Och... kein Problem.
Der Chinese liefert mir die Dinger. Für den gleichen Preis -portofrei !-
60 Stück.
Ok... für das Tütchen muß ein Container gebaut werden, das Ding zum
Schanghaier Hafen geschafft, das Tütchen vorsichtig mit dem Stapler
reinbugsiert, transportgesichert, abgeschlossen und verplombt, Container
auf Schiff gehievt, und ab nach Hamburg.
Dort Containerladung gelöscht, Container mit Tütchen wird in Schuppen 8
geschafft, nach Freigabe zur Spedition in Wilhelmsburg, ausgeladen, und
ein 12- Tonner schafft's dann nach Neubrandenburg. Von da aus geht's an
die Verteilerstation in Stralsund, wo auch der Zoll nochmal die Nase an
das Tütchen hält, und dann... Per Kleintransporter zu mir.
Inzwischen 7 Emails, statt einer, die nur nötig gewesen wäre.
Kostete Strom für die Computer und die Server in Deutschland.
Unmengen Strom und Sprit...
Sie haben heute mit dafür gesorgt, daß ...zig Tonnen CO2 den Planeten
weiter zur Wüste machen.
Servicewüste ist DE ja schon, wie man sieht.,
Also ich finde, eine Flasche Sekt wäre die bessere Anlage gewesen...
*******************************

Das alles wegen Teilchen für ein paar Cent.


 

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Neue Seiten- Geänderte Seiten

 

04.06.2024: In "Restauration Meßtechnik" die Seite "Restauration Funkwerk Köpenick "Normal- Oszillograph" OG2-1, DDR 1953" hinzugefügt.

02.06.2024: In "Restaurationsberichte" die Seite "Restauration Schaub Kongreß Super, ein sog. Einbereichssuperhet von 1938" hinzugefügt.

27.04.2024: In "Wissenssammlung" die Seite "Messungen an alten Kondensatoren"
hinzugefügt.

28.2.2024: In "Grundlagen" die Seite 
"Artikelserie zu Warum Superhet ?" hinzugefügt.

23.02.2024 Seite "Specials- 2024- Und wieder ein Jubiläum- 100 Jahre Kaskodeschaltung" erstellt

07.02.2024 In "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" /  die Seite "Rechercheergebnisse NACH dem Projekt und Korrektur historischer Darstellungen" erstellt.

26.12.2023 Seite "Weihnachten 2023- Bauanleitung für ein von einem Funkpionier vor 100 Jahren entwickeltes Längst- und Langwellen- Radio" erstellt

10.10.2023 Hauptseite "Oktober 2023-Der erste Sender von 1923 sendet wieder !" erstellt

26.11.2022 In "Edi's Specials"/  die Seite "Edi EM11 UG- Magisches Auge mit Uranglas" erstellt.

 

 

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login